Erstellen und Übermitteln der Dateien

Erstellen


  1. Erstellen Sie eine PDF-Datei und laden Sie sie auf unserem FTP-Server hoch. Benutzernamen und Passwort erhalten Sie von dem jeweiligen Projektleiter.
  2. Wir empfehlen für die PDF-Datei die Version PDF/X-4.
  3. Auf jeder Seite müssen Beschnittmarke (TrimBox) und Beschnittzugabemarke (BleedBox) angezeigt werden.
  4. Absichtliche Leerseiten Seiten (Vakatseiten) müssen ebenfalls enthalten sein.
  5. Die Beschnittzugaben müssen 3 bis 5 mm betragen (5 mm sind immer besser als 3 mm).
  6. Partielle UV-Lackierungen, Folienprägung und/oder Konturschnitt müssen in separaten Vektor-Dateien als PDF-Datei angelegt werden. Sie müssen geometrisch exakt mit dem Format des Druckerzeugnisses übereinstimmen.
  7. Alle Seiten sollten in einer PDF-Datei (nicht größer als 2 GB) zusammengefasst werden.
  8. Der maximale Gesamtfarbauftrag darf auf gestrichenem Papier nicht 330% und auf ungestrichenem Papier nicht 300% überschreiten.
  9. Wir empfehlen, den Text und wichtige Elemente mindestens 5 mm vom Beschnittrahmen (TrimBox) entfernt zu platzieren.
  10. Umschläge für Rückenheftung sollten gemäß den allgemeinen Empfehlungen (s. Punkt 7) vorgelegt werden.
  11. Umschläge für Festeinband und Klebebindung (zusammen mit der Rückenstärke), und Schutzumschläge sollten als eine Skizze in separaten Dateien vorliegen.
  12. Bei Druckerzeugnissen mit Klebebindung muss auf der ersten und letzten Blockseite sowie auf der zweiten und dritten Umschlagseite am Buchrücken ein 3 mm breiter unbedruckter Streifen gelassen werden, damit sich Umschlag und Block besser verbinden lassen.
  13. Bei Druckerzeugnissen mit Klebebindung dürfen auf der ersten und letzten Blockseite sowie auf der zweiten und dritten Umschlagseite am Buchrücken auf einem 7 mm breiten Streifen keine wichtige Informationen enthalten sein, weil dort geklebt wird.
  14. Bei Hardcover muss auf der ersten und letzten Blockseite sowie auf der vierten Seite des Vorsatzes und der ersten Seite des Nachsatzes am Buchrücken ein 5 mm breiter unbedruckter Streifen gelassen werden, damit sich Umschlag und Block besser verbinden lassen.
  15. Bei Hardcover dürfen auf der ersten und der letzten Blockseite sowie auf der vierten Seite des Vorsatzes und der ersten Seite des Nachsatzes am Buchrücken auf einem 8 mm breiten Streifen keine wichtige Informationen enthalten sein, weil dort geklebt wird.
  16. Für Offsetdruck eignen sich keine RGB-, LAB- oder MultiChannel-Objekte. Sie müssen alle in den CMYK- oder Grayscale-Farbmodus und/oder Pantonefarben konvertiert werden. Pantonefarben sind für Digitaldruck ungeeignet.
  17. Alle Schriften müssen vollständig in PDF-Dateien eingebettet werden.
  18. Im Layout dürfen die Linien nicht dünner als 0,02 mm sein.
  19. Für Bilder empfiehlt sich eine Auflösung von 300 bis 400 dpi. Sie darf auf keinen Fall weniger als 150 dpi betragen.
  20. Bei Rastern oder Vektorobjekten mit 3% oder weniger Raster in einem CMYK-Kanal kann der Druck leicht verschwinden. Solche Objekte sollten daher vermieden werden.

Achtung!


  • Alle vom Kunden übermittelten Daten werden gespeichert, bis das Produkt fertiggestellt und an den Kunden ausgeliefert ist.
  • Die erhaltenen Dateien werden nicht archiviert und wir verpflichten uns nicht zu ihrer Aufbewahrung.
  • Bei Fragen kontaktieren Sie bitte unsere Repro-Abteilung unter der Nummer +370 5 210 11 13.

Übermitteln der Dateien


Alle Dateien für den Druck können Sie unter ftp://ftp.baltoprint.com hochladen.

Wegen der Zugangsdaten wenden Sie sich bitte Ihren Projektleiter. Sie können uns auch anrufen unter der Nummer+370 5 210 11 11 oder eine E-Mail schreiben an: info@baltoprint.com.

Wenn Sie besonders große Dateien hochladen müssen oder eine langsame und instabile Internetverbindung haben, empfehlen wir, die freie Software filezilla zu verwenden. Download unter http://filezilla-project.org/

Wenn Sie aus einem bestimmten Grund (zum Beispiel eingeschränkte Konnektivität) kein FTP-Protokoll verwenden können, schicken Sie Ihre Dateien bitte über die Website WeTransfer.